Hypnose - Die Reise ins Unterbewusstsein

„Lieber nicht. Davor habe ich zu viel Angst.“ – Diesen Satz höre ich so oft, wenn ich erzähle, dass ich in meiner Praxis mit Hypnose arbeite. Wer es ausprobiert, sagt danach: „Es war ganz anders, als ich erwartet habe.“

Die meisten stellen sich unter Hypnose irgendeinen Hokuspokus vor, bei dem der Hypnotisierende jemandem die Kontrolle entzieht und ihn nach Lust und Laune beeinflussen könnte. Doch das ist nicht der Fall. Hypnose gibt dir Kontrolle zurück, über dich, über dein Leben. Es schärft die Sinne, führt dich zu deinen Gefühlen, deinen Bedürfnissen und macht dir klar, was hinter deinem Vorhang abläuft. Dort nimmst du das Zepter in die Hand und veränderst dich selbst, sofort und nachhaltig.

 

Warst du schon einmal an einem richtig schönen Ort, hast deine Gedanken an den Alltag ruhen lassen und nur noch den Moment gelebt? Erinnerst du dich an einen elektrisierenden, emotionalen Moment – zum Beispiel ein Konzert, an dem du schwitzend und jubelnd getanzt hast oder an ein Runners High? Meditierst du hin und wieder und kommst in einen tiefen Zustand der Klarheit? – Ja, all dies beschreibt genau jene Ebene, die wir mit der Hypnose erreichen können.

 

Hypnose an sich ist im Grunde kein Zustand. Es ist lediglich ein Werkzeug, eine Technik, die angewandt wird, damit sich der Hypnotisierte auf die Ebene der Gefühle, Emotionen und Sinneswahrnehmungen begeben kann.

 

Gefühle, Emotionen und Sinneswahrnehmungen sind Teil des Unterbewusstseins. Dort, wo unsere Entscheidungen motiviert werden, wo wichtige Erfahrungen und Gelerntes aus unserem Leben „gespeichert“ werden. Diese Ebene des Unterbewusstseins nutzen wir in der Therapie, um neue Weichen zu stellen.

 

Wahre Veränderung und das Auflösen von Blockaden erreichen wir nicht über das reine Nachdenken (Bewusstsein). Deshalb nicht, weil Verhaltensmuster nicht nur mit Denken zu tun haben, sondern auch mit Fühlen, sinnlicher Wahrnehmung (hören, schmecken, tasten, sehen). Wer eine Erfahrung macht, die ihn prägt – ob positiv oder negativ – verbindet diese Erfahrung immer mit Gefühlen und Sinneswahrnehmungen. So funktioniert unser Hirn. Je mehr Gefühl mit einer Erfahrung verbunden ist, desto stärker brennt sie sich in unser Unterbewusstsein. Und dieses Erlernte kann sehr oft nicht nur mit Denken oder darüber reden verändert werden. Wenn wir etwas negativ Erlerntes aus unserem Programm „löschen“ wollen, müssen wir uns auf jene Ebene gehen, auf welcher das Erlernte sich verankert hat – die Ebene des Unterbewusstseins.

 

Hypnose bringt uns auf die Ebene des Unterbewusstseins, wo wir Blockiertes aufheben und neue Lösungen integrieren können. Mit verschiedenen Entspannungstechniken und inneren Bildern wird das Bewusstsein (das rationale Denken) beruhigt und das Unterbewusstsein (Gefühle, Emotionen, Fantasie, Langzeitgedächtnis) aktiviert. Es ist nicht möglich, das Bewusstsein komplett auszuschalten. In Hypnose ist es immer präsent – wir denken, rationalisieren, beurteilen und beobachten –, aber es nimmt nicht mehr so viel Raum ein, weil der Fokus auf die Gefühle und Sinneswahrnehmungen gelenkt wird.

 

Wenn du dich auf die Ebene des Unterbewusstseins begibst, machst du eine Reise zu deinem Inneren, deinem Kern. Du triffst dort auf die Ursachen für deine Ängste und Blockaden, entdeckst aber auch dein Potential zur Veränderung und betrittst neue Wege.

 

Wenn Blockaden bereinigt sind, setzt dies Energie frei für dein Potential, deine Ziele, Wünsche und all die wichtigen Missionen, die du in deinem Leben noch in Angriff nehmen möchtest. Du bist frei. Du hast mehr vom Leben.

 

Hypnose kann dir helfen, wenn dir Folgendes durch den Kopf geht:

  • Ich drehe mich im Kreis
  • Ich habe ein Ziel, aber irgendwie harzt es …
  • Ich komme immer wieder an den gleichen Punkt, den ich nicht überwinden kann
  • Das Leben wäre perfekt, aber es fühlt sich nicht so an
  • Mein Selbstbewusstsein hat Risse
  • Jeder ist auf der Überholspur – und ich?
  • Was soll ich bloss mit meinem Leben anfangen?
  • Wo bitte geht’s zum Traumjob?
  • Warum nur lande ich immer beim falschen Partner (Idioten)?
  • Ich habe Angst und weiss nicht warum oder kann sie nicht abstellen
  • Meine chronische Krankheit macht mich pessimistisch
  • Ich krieg’s einfach nicht auf die Reihe
  • Wenn ich nur wüsste, warum ich mit ihr/ihm nicht klarkomme
  • Ich will was erreichen – am besten sofort. Aber wie?

Therapie und Coaching

Meine Arbeit erfolgt in zwei Grundschritten. Als erstes tauchen wir gemeinsam ab in deine Tiefen, um zu schauen, wo es hakt. Wir lösen Blockaden, Ängste und negative Gefühle auf. Dann holen wir deine Ressourcen hervor, stärken dich und machen dich startklar für dein Glück. Das ist der therapeutische Schritt in Hypnose. Als zweites werden wir konkret und besprechen im Coaching, wie deine ersten Schritte – hin zu deinem Ziel, deinem Traum, deinem Glück – aussehen könnten.